Sätze die nur Hundebesitzer sagen

 In Allgemein

Sätze die nur Hundebesitzer sagen:

Wer keinen Hund hat versteht uns manchmal nicht ganz. Wir liebenden Hundebesitzer sind schon recht fixiert auf unsere Vierbeiner und würde für sie alles tun. Und mit alles meinen wir auch ALLES!! Unsere Lieblinge sind unsere besten Freunde, Beschützer, Therapeuten, Spielgefährten (oder wir ihre ), Familie und naja alles was sonst noch toll und wichtig ist.

Da gibt es natürlich auch ein paar Aussagen, die wir nur von uns selbst oder anderen Hundebesitzern hören.

„Er/Sie tut nichts – möchte nur spielen oder Hallo sagen“

Der wohl populärste Satz aller Hundebesitzer. Ich bin mir sicher ich habe euch alle ertappt!!! Und ja wir wissen, dass unser Schatz nichts tut und auch ich würde meine Hand für meinen Goldie ins Feuer legen. Aber andere „hundelose“ Menschen verstehen das halt einfach nicht. So können wir niemanden beruhigen.
Aber auch wir glauben’s nicht immer. Wie auch die Situation wenn Fremde auf dem Spaziergang ihren Hund frei laufen lassen und auch nicht zu sich rufen, wenn ein anderer Hund entgegen kommt. Ja vielleicht tut er sonst nichts, aber woher soll ich das wissen? Also wir sollten uns alle diesen Satz echt abgewöhnen und dabei mehr auf unsere Mitmenschen und –hunde achten 😀

„Hast du vielleicht ein „Säckchen“ für mich? (wie wir es bei uns zu Hause so nett nennen)“

Man geht gemeinsam spazieren oder trifft gerade einen anderen Hundebesitzer. Und was passiert: Der Hund macht seinen Haufen und der Hundekotbeutel wurde vergessen. Da fragen wir natürlich andere Hundebesitzer ob sie eines für uns haben. Wir sind ja brav und nehmen alles zusammen 🙂
(Soll jetzt keine Werbung sein ;-), aber wir haben tolle Hundekotbeutelbehälter inkl. Rollen in unserem Shop :-))

„Wie war sein/ihr Haufen? Und wie oft hat er gemacht?“

Da können wir gleich beim Thema bleiben. Das besprechen wir nun schon eher in engeren Kreisen wie der Familie oder Freunden. Da kann man schon mal darüber sprechen wie der Haufen des Hundes aussah, um sicherzugehen, dass auch alles normal ist. Natürlich wissen wir auch genau wie oft und wo unser Liebling immer sein Häufchen macht. Sowas weiß man eben 😀

„Die Hundehaare in der Wohnung? Alles halb so schlimm!“

Naja das sagen wir zwar oft aber sind wir mal ehrlich: Bei langem Fell und Fellwechsel kann man schon mal in den Haarwolken untergehen. Aber es stimmt, alles halb so schlimm! Deshalb würden wir es nie „bereuen“ einen Hund zu haben. Denn trotz vielen Haaren gibt es unzählige Gründe FÜR einen treuen Begleiter!

„Also sonst hört er immer!“

Wir sind in der Hundeschule oder treffen andere Hundebesitzer und ja genau jetzt möchte unser kleiner Frechdachs nicht hören. Und dann fragt man sich schon manchmal ob das so ein Spiel unserer Vierbeiner ist? Warum genau jetzt und vor anderen Leuten, ansonsten kann er/sie doch auch immer hören, wenn wir rufen!

„Sorry, kann mich gerade nicht bewegen, der Hund liegt so fein!“

Natürlich bewegen wir uns nicht wenn unser Hund gerade soooooooo süß und niedlich auf uns oder an uns kuschelt. Wir möchten ihn ja nicht wecken oder stören. Deshalb harren wir solange in der gleichen Position aus, bis er sich selbst wegbewegt oder es wirklich gar gar gar nicht mehr geht 🙂

„Nein also auf Sofa darf der sicher nicht!!!“

Ich muss ehrlich sagen, bei unserem ersten Hund wurde diese Regel wirklich eingehalten. Damals war ich ja auch noch ein kleines Kind und dadurch waren die Regeln strenger.
Nun wie ist das jetzt so? Natürlich war das am Anfang auch noch zu 100% der Plan und er wird auch eingehalten (meistens), aber OK ich gebe es zu, so ein paar Ausnahmen gibt es dann doch. Selten aber naja. Irgendwie können wir dem Hundeblick doch nicht immer ganz widerstehen.

So ein paar typische Aussagen, die wir Hundebesitzer nur zu gut kennen oder?

Recent Posts
0